Fashion meets Classy

Die Einfachheit der Mode

– sie lässt sich immer wieder neu erfinden und vielseitig kombinieren. So wird der tägliche Bürolook mit wenigen Handgriffen zum Partyoutfit und umgekehrt. Aus daily wird also schick.

Die Vielseitigkeit der Mode verwundert mich schon lange und ich finde es faszinierend zu sehen, wie manche Stylisten mehrere Komplettlooks zu einer Basis stylen können. „Wenn Stylisten das können, warum nicht dann auch ich?“ dachte ich mir und fing an, rumzuprobieren.

Bluse und enger Rock sehen sehr nach Büro aus – Bluse und kurzer Hosenrock wirken dagegen stylischer und cooler. Lederjacke und Ballerinas sind alltagstauglich – Lederjacke und derbe Boots / Boots mit Absatz unterstreichen den gewünschten rockig-lässigen Look.

 

Heute zeige ich euch ein Beispiel, wie ihr mit T-Shirt zu einem Vorstellungsgepräch gehen könnt und der Look sich mit nur wenigen Details zu einem Abendlook verwandelt.

 

 

How I style it:

Für den „Doppellook“ habe ich mich für ein T-Shirt und einen kurzen Hosenrock entschieden. Generell sollte man jedoch das Outfit vor allem für formelle Anlässe „ruhig“ halten, sprich keine T-Shirts mit aussagekräftigen Sprüchen oder provokativen Aufdrucken anziehen. Das schreckt im Alltag schnell ab und kann auch negativ bewertet werden. Das T-Shirt von Karl Lagerfeld ist also gut dafür gewählt.  Beachten sollte man auch die Länge des Rocks / Hosenrocks und die Enge / Weite. Knalleng und knapp über dem Po sind weder alltagstauglich, noch für einen Beruf gemacht. Der Hosenrock von Zara umgeht dies alles. Er ist relativ weit geschnitten, der Po wird von einer Hose verdeckt, die auf Höhe des Rocks aufhört. Na klar, was darf bei einem „Bürolook“ nicht fehlen? Blazer und Absatzschuhe. Auch die Schuhe sollten keine provokative Höhe oder Pfennigabsätze haben (es sei denn man arbeitet in der Modebranche, dann gilt das natürlich alles nicht). Um den Look zu komplementieren, kombiniere ich meine Workbag von Saint Laurent dazu.

Der Abendlook dagegen darf ruhig auffallen. Sehr hohe Schuhe, der Blazer wird im Auto gelassen und der Shopper wird gegen einen Clutch ausgetauscht. Die Keilabsatzschuhe verleihen dem T-Shirt Look eine gewisse Coolness und erzeugen den Zweck – elegantes Laufen und Auftreten. In die Clutch wird nur das Nötigste eingepackt – Geld, Handy, Lippenstift, Puder, Autoschlüssel.

 

 

„Mode sollte widerspiegeln, wer du bist, was du fühlst, und wo du hingehst.“ -Pharell Williams

 

Wie ihr seht, mit nur wenigen Veränderungen ändert sich auch der Look und passt zu jedem Anlass. Habt ihr selbst so ein Beispiel / Idee? Schreibt mir diese doch einfach, ich probiere immer gerne neue Looks aus und bin gespannt auf eure Umsetzung! Außerdem habe ich euch Alternativen zu meinem Look in die Shoppingleiste gesetzt.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.