MBFWB 2017 Tuesday

Offizieller Start der Shows! Und es wurde fulminant. Nicht jeder Designer setzt auf Runway, viele haben auch „einfach“ nur einen Showroom. Mir gefällt eine Modenschau auf dem Laufsteg besser, finde es interessanter. Besonders ins Auge ist mir die Show von Esther Perbrandt gestochen, hier wurde richtig aufwändig präsentiert mit drehender Bühne und einem Orchester. Klare Linien und einfache Schnittmuster in eher dunkleren Farbtönen wurden hier vorgestellt. Auch die After-Show-Party konnte sich sehen lassen.

Am besten gefallen hat mir die Kollektion von Lena Hoschek. Diese präsentierte Röcke, Blusen und Kleider mit Volant, in zarten Pastelltönen in Kombination mit einem extrem heraus stechenden Goldton. Hoschek ist für ihren 50ties Looks bekannt, die dieses Mal mit einem Touch 80ties versehen wurden. Einfach nur Bombe!

Auch der Runway von Dorothee Schumacher war ein echter Hingucker. Für ihre Looks verwendete sie nicht nur schwarz und weiß Töne, sondern auch senfgelb, khaki und rot Töne, um dem Ganzen einen Kontrast zu geben. Die Kollektion war explizit modern gehalten, lange Daunenjacke mit Anzughosen, Slip-Dresses mit langärmeligen Oberteilen oder Regenmäntel mit Tunnelzügeln entsprechen dem Street-Style Looks vieler Stars, welche wieder groß im Kommen sind.

Zudem fand der zweite Teile des Fashionbloggercafè statt, welches von Stylranking veranstaltet wird. Mal abgesehen von den süßen Leckereien die von Lieferando zur Verfügung gestellt wurden, gab es selbstverständlich wieder viele Präsentationen von Stylingprodukten. Ein besonderer Andrang war am Stand von Lookabe – jeder wollte sich so eine schöne Handyhülle machen lassen!

Im Fokus stand jedoch eine Vortragsreihe über die Kennzeichnungspflicht von Werbeinhalten auf Blog´s und Vlogs. Für alle die es interessiert hat die Landesmedienanstalt einen Leitfaden zusammen gestellt.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.