In the wind of change

 

In the wind of change – darin stecke ich förmlich. In einem unaufhaltbarem Wandel in der Blogger-, Model- und Modebranche. Und ich mittendrin und stelle mir tagtäglich die gleichen Fragen. Wie soll es weiter gehen? Habe ich eine Chance wie andere auch? Was muss ich verändern, um auf den gleichen Stand der anderen Seite zu kommen?

Mir war klar, dass ich wie bisher meinen Blog nicht weiter führen kann und schnellstmöglich eine Veränderung passieren muss. Andernfalls lande ich in einem großen, tiefen Loch als Verlierer. Doch aufgeben ist für mich keine Möglichkeit. Nach langen Recherchen, Probieren und Informieren kam ich zu einem wichtigen Entschluss.

“Es gibt nur drei Buchstaben zum Erfolg – TUN!”

Und genau das wird passieren. Neues Bloglayout, neue Bildbearbeitung, neuer einheitlicher Instagramfeed, neue Outfits in meinen und auch nur meinen Lieblingsfarben. Ein neues “Ich” wäre zu übertrieben zu nennen, aber ich zeige mich sogut wie nie, wie ich eigentlich bin. Natürlich hat das vor allem mit meiner Vorgeschichte zu tun, wie ich schon vor einigen Wochen euch erzählt habe. Aber jetzt schiebe ich mal den Frust beiseite.

Happiness:

Seit ich bei Pipdig das neue Layout entdeckt habe, bekam ich auch wieder die Lust am schreiben, die Inspiration für Outfits und den Mut, mich in Snapchat und auf Instagram zu zeigen und euch mit in mein Leben zu nehmen. Und noch glücklicher hat es mich gemacht, als ich jede Menge positives Feedback bekam.

Power:

Nicht nur durch den Sport bekomme ich genügend Energie und Stärke, sondern auch durch die Musik. Grob geschätzt läuft sie bei mir 7-8 Stunden. Hier zurzeit mein aktuelles Lieblingslied bzw. meine “Hymne” 😀

“Icarus – Don’t cry wolf”

 

Ich hoffe, dass euch mein neues Design und der nach und nach neue Instagram Feed euch ebenso gefällt, wie mir. Gerne freue ich mich über euer Feedback und wünsche euch einen schönen Tag.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.