In nur sechs kleinen Schritten zu schönen Frühlings-/Sommerfüße

Frühlingsanfang bedeutet auch die Zeit der offenen Schuhe, wie Sandalen, Wedges und Co. steht vor der Tür. Sind eure Füße schon bereit dafür? Ich kümmere mich zwar immer um Gesicht und Körper, aber die Füße vergesse ich da schon mal. Geht es euch nicht auch so?

Dabei ist es wirklich so einfach und nur halb so zeitintensiv wie ihr denkt. Ich geh dabei immer in sechs Schritten vor:

1. Erst mal ein Fußbad. Ich nehm dafür kein besonderes. Einfach ein Schaumbad oder Duschgel, was ich halt sonst auch so benutze. Ungefähr 8-10 Minuten. Mit dem Bimsstein entferne ich die etwas härtere Stellen (beim mir ist das am Ballen so, kommt vom Kickboxen).

2. Ich mach mir immer zuvor schon ein Peeling. Auch kein gekauftes, sonder nur Zucker mit ein bis zwei Esslöffel Olivenöl anrühren. Das entfernt Hautschüppchen und pflegt zugleich. Zum Abwaschen steht ja noch das Fußbad bereit 😉 Wohltuend ist danach ein wenig Latschenkiefer zum Einreiben. Ich hab so was für den Sport um die Muskeln aufzulockern. Außerdem desinfiziert das auch gleich ein wenig.

3. Nach dem ordentlichen Abtrocknen, schiebe ich die Nagelhaut vorsichtig zurück. An den Füßen schneide ich die nie, weil die so extrem empfindlich ist, da hat man schnell mal eine Entzündung. Anschließend öle ich Stellen etwas ein. Ich nehme dafür auch nur Penaten Öl.

4. Danach Nägel schneiden und feilen. Ich schneide sie immer nur ganz gerade ab, damit sie nicht einwachsen und feile dann die Ecken etwas. Sieht freundlicher aus und die Nägel reißen dadurch auch nicht so schnell ein.

5. Dann noch eine Lotion für die Füße. Auch da benütze ich nichts anderes als für den Körper. Hauptsache mit viel Feuchtigkeit. Wenn die Haut zu trocken ist, nehme ich persönlich ein bischen mehr Lotion und packe die Füße kurz, so für 2-3 Minuten, in ein Handtuch ein. Sollte danach noch überschüssige Lotion vorhanden sein, wische ich die mit einen Papiertuch einfach ab.

;6. So nur noch Nägel lackieren. Hier bevorzuge ich helle Töne, vor allem Nudefarben. Ich persönlich finde ja knallrote oder gar schwarze Fußnägel schrecklich. Allgemein so „BÄMM“-Farben, da schaut dir doch echter jeder auf die Füße. Fertig! Es sind wirklich nur max. 20 Minuten. Soviel Zeit sollte schon mal sein oder?

Hab ihr euch schon mal im Drogeriemarkt umgeschaut, wie viele Produkte es alleine für Füße gibt. Irre. Hab mir persönlich irgendwie noch nie etwas davon gekauft. Am lustigsten fand ich das Deo für Füße – ja so was gibt es tatsächlich.

Wünsch euch noch einen schönen Frühlingsanfang!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.